November der 9. III

Die Wende eine Verstrickung von Fehlern, Missverständnissen und einem entweder sehr ironischen oder betrunken Gorbartschow. Heute feiert der Kapitalismus aber auch seinen Sieg über den Sozialismus. Smith siegt gegen Marx. Die Mauer fällt auch, weil viele Politiker nicht nur überlegt Handeln, sondern sie sich auch frei machen konnte von diesem ewigen gut gegen böse.

 

Dieser symbolische Akt des Mauerschubsen ist viel sagend und doch leer. Politiker baden sich im Ruhm. Ohne sie wäre es bestimmt nicht möglich gewesen, weil sie eine Interessengemeinschaft vertreten, aber sie selbst wären nie auf die Idee gekommen.

Mauer gibt es auf der ganzen Welt. Frau Clinton ist eine von der 30 Staatsmänner(der Begriff kann sich nicht emanzipieren), die heute schubsen. Aber sie ist auch eine von den Mauerbesitzern (Amerika/Mexico). Viele Mauern trennen, auch wenn die Besitzer sagen sie würden schützen. Das weiß jeder Kleingärtner. Also rufe ich, heute am Mauerschubstag, dazu auf, alle Maschendrahtzäune einzureißen. Es ist ein kleiner Schritt, aber vielleicht ein großer Schritt für die Menschheit.

Mfg Ossi

9.11.09 21:10

bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


trine / Website (11.11.09 13:32)
endlich mal was vernünftiges zum mauerfall ! :-D


Ossi (11.11.09 22:13)
"Einheitsbrei" ist ja so langweilig

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen