Überwachungsstaat

Heute sind wir dem Überwachungsstaat in unserem Städtchen ein wenig näher gerückt. Ich musste heute Arbeiter beobachten, die Kamera´s im forderen Außenbereich des Bahnhof´s installiert haben. Jetzt wird man nicht nur im Bahnhof beobachtet, wo ich es aufgrund der Gefahr die einem dort begegnet, und dass die Bahn ihr Eigentum schützen möchte, verstehen konnten, sondern auch im Außenbereich.

Warum? Trängt das Überwachen jetzt langsam nach außen? Hat es in London auch so angefangen? Können wir uns demnächst darüber freuen, dass wir auch in der Stadt beobachtet werden?

Ich möchte gern auf mein Sicherheitsgefühl verzichten, aufgrund meiner eigenen Privatsphäre. Das ist nicht einfach nur ein Wort, sondern, das ist meine frei Verfügung über meine eigenes höchstpersönliches Ich!

Ein hoffentlich unbeobachteter Gruß

Ossi

27.1.09 13:15

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen