Buchkritik:

 

Autorin: Birgit Schlepütz präsentiert Reiselust Ruhrgebiet als Ihre erste Veröffentlichung im Bereich Reiseliteratur.  Sie studierte Geografie an der WWU in Münster mit Schwerpunkt Kultur und Tourismus und verbrachte einen Großteil ihres Berufslebens im Marketing bei Tourismusorganisationen.

Buch: Ruhrgebiet (Lesereise)– Schichtwechsel im Bauch der Metropole.

Wie der Titel schon sagt, ist dass eine Lesereise durch´s Ruhrgebiet, in dem man eine ganz besondere Sicht auf die Metropole der Ruhr bekommt. Wenn man selbst so viel Zeit im Ruhrgebiet verbracht hat und an seiner Grenze wohnt, denkt man dass man das Ruhrgebiet kennt. Birgit Schlepütz öffnet einem eine ganz neue Sicht auf die Städte des Herzens Europas.

Das Buch besteht aus 22 kleinen Kapiteln auf 132 Seiten, die man dank des geflissenen Schreibstils in cirka 3 Stunden liest. Jedes Kapitel öffnet eine neue Perspektive in eine Stadt oder in die Geschichte eines Menschen. Der Leser kommt öfter mal in die Versuchung sich ein Bild zu wünschen in dem er das berichtet visualisieren kann, aber genau darin liegt die Kunst der Autorin. Frau Schlepütz eröffnet dem Leser geschickt den Blick in eine Geschichte oder auf ein Bild, dass man danach lechzt es wirklich kennen zu lernen. Aber ein Foto befriedigt, dieses Gefühl des in Kontakttreten möchtens, nicht. Der Leser muss dann wirklich die Reise antreten. Wenn eine Lesereise das schafft, ist die Autorin in ihrem Berufsstand angekommen. Das einzige was ich mir wirklich Wünsche ist eine Karte, mit man ein Gefühl dafür bekommt, wie Frau Schlepütz reist. Auch würde der Leser ein Gefühl von der beinah drückenden Dichte bekommen.

„Aber es riecht dort vor allem nach Mensch, sagte Heinrich Böll und genau das spiegelt die Autorin dem Leser eins zu eins wieder. In dem Buch erfährt der Leser etwas über eine fünf Sterne Pommesbude, über uralte Kochbücher, über die Geschichte des Ruhrgebiets, über die Kunst, über Schalke, über Kohle, einfach über alles was zu mindestens für mich vorher das Ruhrgebiet ausgemacht hat und noch viel mehr. Ständig schwelgt man dahin und wird mit einem Schmunzler wieder zurück in die Realität geholt. Jeder der Interesse an Deutschland hat sollte dieses Buch lesen, um ein Stück mehr über das Land zu erfahren, in dem er so selten Urlaub macht.

Ein viel belesener Ossi

26.3.10 08:43

Letzte Eintrge: Philosophy

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfgen